News

Wir stellen vor: „King of the Crisis“

Turbine präsentiert stolz die neue Turnierserie „King of the Crisis“. Jede Woche verteidigt das siegreiche Team der Vorwoche seinen Titel „Crisis-King“, während das auf den Titelträger ausgesetzte Kopfgeld mit jeder erfolgreichen Verteidigung ansteigt.


Wir stellen den heldenhaften Mut unserer Teams in zwei verlorenen Sektoren auf die Probe: Gotham Heights und Gotham Divided.

Jede Woche treten jeweils am Montag und Mittwoch vier Teams in einem Ausscheidungsturnier gegeneinander an, um den neuen Herausforderer zu ermitteln. Am Freitag hat das siegreiche Team dann die Ehre, gegen die Gewinner der Vorwoche anzutreten. Und das Beste: Der Herausforderer bekommt nicht nur die Chance, sich selbst zum Crisis-King zu krönen, sondern kann sich auch ein Preisgeld von 200 Dollar sichern.

Gelingt es dem aktuellen Crisis-King, seinen Titel zu verteidigen, steigt das auf ihn ausgesetzte Kopfgeld für jede Woche um 50 Dollar. Wird ein Crisis-King beispielsweise nach einer Woche geschlagen, verdient sich der neue Titelträger 200 Dollar Siegprämie plus 50 Dollar Kopfgeld.

Wir starten in die erste Woche mit dem Crisis-King „Team Complexity“, das sich den Titel mit seinem Sieg beim „Open Beta Big Bad Bash“-Turnier verdient hat. Zum Start werden wir kein Kopfgeld aussetzen, aber es winken dem Herausforderer 200 Dollar und natürlich der Titel „Crisis-King“.